entry:project mit überarbeiteter DATEV-Schnittstelle

Bereits mit der Version 15.2. wurde die Übergabe von Daten aus entry:project an die DATEV nochmals vereinfacht. Mit der aktuellen Version 16.1. werden nun weitere Möglichkeiten ergänzt.

Mit entry:project ist es möglich, in der Software mehrere Mandanten zu verwalten. Auf diese Weise können beispielsweise die Units oder die Service-Center einer Agentur zwar in einem System, aber getrennt voneinander verwaltet werden. Mit der aktuellen Version können die Daten dieser Mandanten nun getrennt voneinander übergeben werden. Dies hat den Vorteil, dass die Datenseparation nicht mehr in DATEV vorgenommen werden muss, sondern bereits bei der Übergabe geschehen ist.

Übrigens gilt dies auch für Konten und Sachkonten.

entry:project – immer (noch) besser!

Ähnliche Beiträge

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen