Blog
Aktuelles, News und Updates
06.04.2021

Häufig gestellte Fragen zu entry:project

Ob mit Nutzern von entry:project oder Unternehmen, die über einen Umstieg auf die Unternehmenssoftware nachdenken: In Beratungsgesprächen zu entry:project kommen bestimmte Themen regelmäßig und immer wieder zur Sprache. Dazu gehören grundsätzliche Fragen zu Systemvoraussetzungen genauso wie Spezifika zu Arbeitszeitmodellen oder individuellen Programmierungen.

Damit Sie sich bereits im Vorfeld ein ungefähres Bild davon machen können, ob der Einsatz von entry:project zu Ihrer Unternehmensstruktur, Ihren Prozessen und Anforderungen passt, beantworten wir im Folgenden einige dieser häufig gestellten Fragen.

1. Welche Systemvoraussetzungen müssen für die Nutzung von entry:project gegeben sein?

Systemvoraussetzungen für die Arbeitsplätze:

  • Mac: macOS Big Sur 11.0, macOS Catalina 10.15, macOS Mojave 10.14; 4 GB RAM, 8 GB oder mehr empfohlen
  • Windows: Windows 10 (Pro & Enterprise), Windows 8.1 (Standard & Pro); nur 64-Bit, 4 GB RAM, 8 GB oder mehr empfohlen

Systemvoraussetzungen für den Server:

  • Minimum:

    • CPU: Dual Core
    • RAM: mindestens 8 GB, 16 GB oder mehr empfohlen
    • Festplatte: mindestens 500 GB, mit mindestens 10 % freiem Speicherplatz, Solid State Drives (SSD), zweite Festplatte mit mindestens 500 GB für Backups

  • Betriebssysteme:

    • Mac: macOS Big Sur 11.0, macOS Catalina 10.15, macOS Mojave 10.14
    • Windows: Windows Server 2019 Standard Edition (with Desktop Experience), Windows Server 2016 Standard Edition (with Desktop Experience)
    • Linux: CentOF 7.8

2. Gibt es eine Maximalanzahl an Nutzern oder Mitarbeitern, die auf eine Lizenz angelegt werden können?

Die Basislizenz umfasst fünf Arbeitsplätze. Jeder weitere Arbeitsplatz kann flexibel hinzuerworben werden.

3. Mein Unternehmen arbeitet viel mit externen Partnern und Freelancern. Können diese entry:project mitverwenden?

Wenn entry:project vollwertig eingesetzt werden soll und auch Freelancer Leistungen stets direkt in den Projekten erfassen sollen, empfiehlt sich das Modul Responsiver Webclient für Leistungserfassung und Aufgaben. Dieses ermöglicht auch außerhalb Ihres Unternehmensnetzwerks die Bearbeitung des Stundenzettels über den Webbrowser. Darüber hinaus wäre durch diese modulare Lösung kein nachträglicher Erwerb eines dezidierten entry:project-Arbeitsplatzes notwendig.

4. Wie lang kann ich ein Modul nutzen, wenn ich dieses für meine Unternehmenssoftware gekauft habe?

Modullizenzen werden zum Fixpreis erworben und stehen Ihnen dann unbefristet zur Verfügung. Zusätzlich kann ein Modulupdate abgeschlossen werden, um auch Anspruch auch künftige Aktualisierungen und Erweiterungen des Moduls zu haben. Die Kosten hierfür belaufen sich jährlich auf 10 % der Modulgebühr.

5. Wie flexibel ist entry:project für mein Unternehmen anpassbar?

Generell können Sie immer mit Wünschen für Spezialfunktionen auf uns zukommen. Wir prüfen alle Anliegen und Vorschläge ganz individuell und unverbindlich. Dabei kommt es äußerst selten vor, dass wir etwas nicht umsetzen können. Sprechen Sie uns daher am besten immer an – wir prüfen Ihr Anliegen gerne!

6. In welchem Zeitraum und Kostenrahmen sind unternehmensspezifische Programmierungen möglich?

Zeit- und Kostenfaktor von Individualprogrammierungen sind ganz unterschiedlich. Grundsätzlich erstellen wir Ihnen vorab ein unverbindliches Angebot. Die durchschnittliche Anfrage setzen wir binnen weniger Tage um. Da größere Projekte und Funktionalitäten auch in der technischen Umsetzung mehr Arbeitszeit bedeuten, lassen sich hier keine pauschalen Aussagen treffen. Daher geben wir Ihnen im Angebot stets einen realistischen, projektspezifischen Zeithorizont.

7. Wie schnell reagiert der Support, wenn ich ein Problem oder eine Frage habe?

Da wir wissen, wie wichtig entry:project für den reibungslosen Ablauf des Arbeitsalltags ist, lösen wir Ihr Problem unverzüglich kurzfristig. In der Regel können Sie entry:project innerhalb kürzester Zeit noch am selben Tag wie gewohnt verwenden. Unseren Support erreichen Sie in jedem Fall telefonisch unter +49 40 238 838 20 sowie per E-Mail: info(at)quadrat.gmbh.

Sie haben in unseren FAQ noch nicht die passende Antwort zu Ihrer Frage gefunden? Dann nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf:

Zum Kontakt