Arbeitszeiterfassung in entry:project

Zeiterfassung in entry:project – Viele Wege zum Ziel!
Teil 2 Arbeitszeiterfassung

In entry:project sind zwei grundsätzlich unterschiedliche Ansätze der Zeiterfassung möglich: Die Betriebsdatenerfassung (BDE) und die Arbeitszeiterfassung. Über erstere wird die reine Anwesenheitszeit dokumentiert. Mit den „Stundenzetteln“ werden alle jobbezogenen Zeiten eingetragen.

Betriebsdatenerfassung

Eine Erfassung der Anwesenheitszeiten kann eine Reihe guter Gründe haben – auch, wenn dies in Agenturen eher selten genutzt wird.

  • Ein Grund zur Betriebsdatenerfassung kann die gesetzliche Bestimmung sein, wonach für Minijobber eine entsprechende Aufzeichnung Pflicht ist. Als Nachweis gelten die maschinelle (oder entsprechende manuelle) Aufzeichnungen, die Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit lückenlos dokumentieren.
  • Auch sind Agenturen als Arbeitgeber grundsätzlich dazu verpflichtet (§ 16 Abs. 2 ArbZG), geleistete Mehrarbeit von Mitarbeiter/innen sowie die durchschnittliche Arbeitszeit eines Mitarbeiters zu kontrollieren und überprüfbar zu machen.
  • Ein weiterer Grund könnte sein, dass Mitarbeiter/innen selbst gerne sehen wollen, wo sie stehen: wie viel Tages- oder Wochenarbeitszeit sie geleistet haben und wie das Überstunden-Konto aussieht…

In der Betriebsdatenerfassung in entry:project können Arbeitsbeginn und -ende sowie Pausenzeiten erfasst werden.

Um die Anwesenheitszeit zu dokumentieren, genügt ein Klick auf das kleine Stoppuhrsymbol im entry-Quickmenü. Je nach aktuellem Status (laufende, pausierte oder angehaltene Stoppuhr) wird eine hierzu passende Aktion ausgeführt, die Uhr also gestartet oder angehalten.

Betriebsdatenerfassung im Quick:Menü von entry:project.

Betriebsdatenerfassung Starten, Beenden oder Pausieren.

Im Fenster, das sich öffnet, wenn auf die Stoppuhr geklickt wird, können die Einträge eingesehen werden.

Aufschluss über die erfassten Zeiten erteilt dann die Übersicht, die unter dem Reiter „BDE“ im Dashboard erreicht wird.

Mitarbeiter Anzeige der Erfassten Zeiten.

(Falls Sie den einen oder anderen Reiter aus den Screenshots oder im obigen Beispiel die Stoppuhr im Quickmenü in Ihrem entry nicht sehen, liegt das an eingeschränkten Zugriffsrechten oder daran, dass das Modul nicht freigeschaltet ist. Bitte wenden Sie sich ggf. an den entry-Administrator.)

Hier geht es zum Teil 1 – Aufwanderfassung

entry:project – immer (noch) besser!

Ähnliche Beiträge

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen